Ich arbeite daran, Sie auf dem Laufenden zu halten, ganz im Sinne:
 "Tue Gutes und rede darüber“ (Zitat von Walter Fisch)


 

Wirkung Bildschnitt

September 2017 - Warum sind "meine" Sonnenuntergänge so intensiv?

Das ist doch alles gefaked - oder?

Mit diesem Artikel möchte ich den Unterschied verdeutlichen, wie wir den Himmel anschauen und wie ein Ausschnitt resp. ein gezoomter Bildschnitt wirkt. 

Wenn wir einen Sonneruntergang am Himmel entdecken und zur der Zeit nicht gerade im Haus beschäftigt sind nehmen wir diesen in etwa wie in folgender Darstellung war (ausserhalb der weissen Abgrenzung habe ich den Himmel skizziert mit Photoshop ergänz, weil mir die Zeit fehlte mehrere Aufnahmen ausserhalb des Sonnenuntergang zu machen)

Man sieht die Stimmung normalerweise im Verhältnis zum ganzen Himmel an einem kleinen Stück und es wirkt schön aber nicht dominant. Anders wirkt es schon, wenn man die Kamera mit einem Weitwinkelobjektiv in die Szene eintaucht.

Hier wirkt die Sonnenuntergangsstimmung schon viel intensiver. Nimmt man jetzt noch ein Zoomobjektiv zur Hand (hier ei 85mm Objektiv) und taucht in die farbige Szene ein (an der Wolke sieht man, dass ein Moment zwischen den beiden Aufnahmen vergangen ist)



Dafür aber ist die Farbwirkung eine ganz extreme und intensive. Wie man auch aus den 3 Bildern ersehen kann, wirken die Farben einfach intensiver, je mehr Umgebung entfernt wird, ohne dass daran extrem geschraubt wurde. Ja, ein wenig wird immer an den Regler in Lightroom oder auch Photoshop gedreht, vorallem um die Schärfe und Klarheit zu erhöhen.